Start Beschwerde einreichen Presse u.a. Links Datenschutz Petition
 

 

Echt BodenseeCard - Nein Danke !

Gäste und Vermieter
wehren sich gegen die
Zwangseinführung eines Bürokratie-, Datenklau- und Subventionsmonsters

 

Die Rechnung ohne den Wirt gemacht


Hotels, Pensionen, Gästehäuser, Zimmervermieter und
Campingplatzbetreiber lehnen die Echt Bodensee Card (EBC) geschlossen ab.

 

Uhldingen-Mühlhofen, 20.05.2016

Pressemitteilung

Die Rechnung ohne den Wirt gemacht


Hotels, Pensionen, Gästehäuser, Zimmervermieter und
Campingplatzbetreiber lehnen die Echt Bodensee Card (EBC) geschlossen
ab.


In Uhldingen-Mühlhofen haben sich Zimmervermieter , Hotels, Pensionen,
Gästehäuser und die Campingplätze mit überwältigender Mehrheit gegen die
Echt Bodensee Card ausgesprochen.

Innerhalb von nur 14 Tagen wurden 116 Unterschriften von 90 Betrieben
gesammelt. Davon sind 115 dagegen und 1 (eine) Enthaltung.

Bei einer außerordentlichen Versammlung der Hotels, Pensionen, Gästehäuser
und Campingplätze am 18.05.2016 wurde einstimmig gegen die EBC votiert.

Die EBC ist nach heutigem Stand völlig unausgereift und dieser Form nicht
praktikabel. Sie ist total überteuert und wird daher rundweg abgelehnt.

Es kann und darf über die Köpfe der Beteiligten kein Beschluss für eine EBC
gefasst und diktiert werden, der für den Gast keine erkennbaren Vorteile, außer
Bus und Bahn fahren, bringt. Zudem ist der Datenschutz in Frage gestellt.

Die Echt Bodensee Card ist ein Etikettenschwindel. Es ist nichts vom Bodensee
enthalten. Das Word "Echt" ist in diesem Zusammenhang eine Täuschung der
Gäste.

Die Verträge zwischen der geplanten EBC und dem Bodo sind völlig
unzureichend ausgehandelt.

Es hat den Anschein, dass mit Erhöhung der Kurtaxe um fast 100% der
öffentliche Nahverkehr durch die Gäste subventioniert werden soll.

Die Gemeindeverwaltung hat sich bis heute nicht dazu geäußert, welche
Einsparungen, bei der geplanten elektronischen Datenerfassung, dem
Fremdenverkehr zu Gute kommen soll.

Es verwundert warum die Gemeindeverwaltung der Behauptung von Herrn Hess
(DBT), die Gemeinde Uhldingen-Mühlhofen sei der EBC schon beigetreten,
nicht widerspricht.

Der Gemeinderat hat lediglich einer Absichtserklärung zugestimmt und noch
keine Entscheidung über die Teilnahme gefällt.


Die Gastgeber fordern:

Gästekarten und Anmeldungen wie bis jetzt. Wer möchte kann auf das elektronisches
Melde- System umstellen. Es darf aber kein Zwang zur Umstellung bestehen.

Chipkarten sind zu aufwendig, es genügt eine Strichcodekarte. Der Gast darf selbst
entscheiden, ob er die Karte kaufen und wie lange er die Angebote der Karte in Anspruch
nehmen will.

Die Top 10* müssen in der Karte mit Ermäßigungen enthalten sein. Beispielsweise kann eine
Karte ohne die Schiffe der weißen Flotte nicht plausibel und guten Gewissens den Gästen
angeboten werden.
*(Die Schiffe der BSB, Insel Mainau, Pfänderbahn, Pfahlbauten, Sea Life Center Konstanz,
Affenberg Salem, Zeppelinmuseum Friedrichshafen, die Alte Burg Meersburg, Schloss
Salem, Säntis Schwebebahn)

Die vielen bestehenden Gästekarten müssen mit einbezogen und zusammengeführt werden.
Alleine schon aus Wettbewerbsgründen ist eine Vereinheitlichung der Kurtaxe am Bodensee
anzustreben.

Bei einer evtl. einzuführenden Karte, mit der kostenlosen Nutzung des ÖPNV und
Preisnachlässe bei den Top 10, dürfen die Mehrkosten der Kurtaxe nicht über 35 bis 40 Cent
ansteigen (Siehe als Beispiel Schwarzwald und Konstanz).

Die Tourist Informationen (TI's) am Bodensee müssen auf einen gemeinsamen Stand
gebracht werden. Einheitliche EDV-Programme und Verknüpfung der TI's und einheitliche
Öffnungszeiten, insbesondere an Sonn- und Feiertagen, sind die erste Grundlage dafür.

Keine finanziellen Beteiligungen an übergeordneten Organisationen, wie DBT (Deutsche
Bodensee Tourismus GmbH) EBC usw. Das Geld kann vor Ort wesentlich sinnvoller
eingesetzt werden.

Für den Fall, dass Kooperationen angedacht bzw. als nützlich erachtet werden, müssen vorher
alle Beherbergungsbetriebe (Zimmervermieter, Pensionen, Hotels u. Campingplätze) in die
Entscheidungsfindung mit einbezogen werden. Der Einstieg in ein ausgearbeitetes System
muss behutsam geschehen.

Sollte die Gemeinde sich eines Tage für eine Touristen-Karte, in welcher Form auch immer,
entscheiden, so muss vertraglich gesichert sein, dass jederzeit, ohne Bedingungen und Kosten,
der Vertrag rückgängig gemacht werden kann.


Für weitere Informationen stehen gerne zur Verfügung:

Manfred Maier,
Telefon 07556-5454, E-Mail: manfred.maier (ät) echt-bodensee-card-nein-danke.de

Achim Pressler
Telefon 07556-8008, E-Mail: pressrein (ät) t-online.de



Echt BodenseeCard - Nein Danke! weist ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweist und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.


© Copyright 2016 by Manfred Maier