Start Beschwerde einreichen Presse u.a. Links Datenschutz Petition
 

 

Echt BodenseeCard - Nein Danke !

Gäste und Vermieter
wehren sich gegen die
Zwangseinführung eines Bürokratie-, Datenklau- und Subventionsmonsters


In Ihrem eigenen Interesse:
Unterstützen Sie diese
Initiative !

Wenn diese Karte kommt, dann

werden nicht "nur" die persönlichen Daten der Gäste erfasst und elektronisch weiter geleitet (mit allen damit verbundenen Risiken für Gastgeber und Gast!),

es wird zu einer massiven Erhöhung der Kurtaxe kommen.

Der Verwaltungsaufwand für die Gastgeber wird enorm ansteigen.

Auch diese Kosten müssen früher oder später umgelegt werden.

Wer das verhindern will, der schreibt an die unten aufgeführten Gemeinden und legt Widerspruch, zur dieser "Echten" BodenseeCard, ein.


Beschwerde einreichen...

WICHTIG: Senden Sie ihre Mail als Kopie auch an

ebc-nein@www.echt-bodensee-card-nein-danke.de

Nicht, dass Ihre Mail noch "irgendwo" verloren geht

Gemeinde Uhldingen-Mühlhofen

http://www.uhldingen-muehlhofen.de/de/Rathaus/Gemeinderat

Gemeinde Hagnau

http://www.gemeinde-hagnau.de/de/Rathaus-B%C3%BCrgerservice/Mitarbeiter-A-Z/Mitarbeiter?view=publish&item=staff&id=45

Stadt Überlingen

http://www.ueberlingen.de/startseite

Sie möchten auch nicht, dass Ihre Daten, wie auf der Eingangsseite beschrieben, erfasst und verwendet werden?
Dann schreiben Sie an

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Husarenstr. 30
53117 Bonn
Telefon: +49 (0)228 997799-0
Fax: +49 (0)228 997799-550

poststelle@bfdi.bund.de

redaktion@bfdi.bund.de

 

http://www.bfdi.bund.de/DE/Home/home_node.html

 

Auf der Homepage der EBC können Sie u.a. folgendes nachlesen:
http://www.echt-bodensee-card.de/

Was kann ich mir unter einer elektronischen Gästekarte vorstellen? Die EBC ist eine aus Kunststoff hergestellte Karte im Kreditkarten-Format, in der Mikrochips eingebettet sind. Auf diesen berührungslos funktionierenden Chips (RFID) sind die relevanten Informationen wie z.B. der Name des Gastes, die Gültigkeitsdauer der Karte sowie die Nutzungsberechtigung für den ÖPNV wie auch Zugangsberechtigungen zu verschiedenen Freizeiteinrichtungen gespeichert.


Warum wird ein elektronisches Gästekartensystem eingeführt und keine Papierkarte?
Für die bodo-interne Abrechnung der kostenlosen ÖPNV-Nutzung muss zwingend eine Ermittlung der jeweiligen Wegstrecken erfolgen, die wiederum mithilfe der eingesetzten Chipkarten erfasst wird.

 

Seite wird bei Bedarf weiter ausgebaut

 






Start Beschwerde einreichen Presse u.a. Links Datenschutz Petition Rechtshinweis Impressum Kontakt


Echt BodenseeCard - Nein Danke! weist ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweist und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.


© Copyright 2016 by Manfred Maier